Superfood Brot

Superfood Brot

Rotweizen, eine alte Urgetreide Sorte, findet wieder seine Rückkehr auf den heimischen Tellern.
Er enthält viel Weichweizen, dies schafft eine besonders gute Backqualität. Was noch punktet sind seine wertvollen Nährstoffe wie Antioxidans, Carotinoiden und Proteinen.

Zutaten und Anleitung

2 Cups Rotweizen
Rotweizen 2 Stunden in Wasser einweichen, danach in ein feines Küchensieb geben und abtropfen lassen. Stellen Sie das Sieb auf eine passende Schüssel, damit der Rotweizen weiter abtropfen kann. Decken Sie das Sieb mit einem Tuch ab und lassen Sie den Rotweizen 3 Tage im Kühlschrank keimen.

Danach den Rotweizen mit einem Hochleistungsmixer grob mahlen.

Superfood Brot

2 Cups Rotweizen, grob gemahlen
1 Cup Einkorn, fein gemahlen (ersatzweise Emmer- oder Dinkelmehl)
1 TL Steinsalz
1 EL Kreuzkümmel, ganz (Cumin)
1 TL Trockenhefe
1 Cup kaltes Wasser, evtl. etwas mehr
1 EL Olivenöl

Alle trockenen Zutaten vermengen. Wasser nach und nach dazugeben und mit einem Rührlöffel zu einem luftigen Teig verarbeiten. Das Olivenöl beifügen und mit dem Teig weiter vermengen.

Den Teig an einem warmen Ort, z.B. im Backofen bei 50 Grad, 1 Stunde mit einem Tuch bedeckt, ruhen lassen.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Aus dem Teig ein Brot formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder einen Pizzastein legen. 20 Minuten backen.

Danach das Brot umdrehen und bei ca. 150 Grad nochmals 20 Minuten backen, bis es schön knusprig ist.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.